Zero-Waste Orangenreiniger selber machen

Zero-Waste Orangenreiniger selber machen

  • Beitrags-Kategorie:Nachhaltigkeit
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Allzweckreiniger und Putzmittel selber machen?

Wie ihr wisst, mache ich vieles gerne selber: Brot, Suppenwürze, Kräutersalze, Köstlichkeiten für die Vorratskammer, natürliche Heilmittel für die Hausapotheke u.s.w. Weil Selbstgemachtes besser schmeckt, weil ich gerne weiß, welche Zutaten drinnen stecken, und weil es Spaß macht. Um selbstgemachte Putzmittel habe ich bis dato aber einen Bogen gemacht. Obwohl ich öfter mit dem Gedanken gespielt habe, weil ich manche Putzmittel aus dem Handel mehr als bedenklich finde. Ich will so gut es geht auf Chemie und giftige Inhaltsstoffe verzichten.

Bisher hat mich Folgendes vom Putzmittel DIY abgehalten: Erstens ist es mir wichtig, dass beim Putzen wirklich alles sauber wird. Ich dachte, dass selbstgemachte Putzmittel nicht so effektiv sein würden. Auch wenn ich ohne Chemie auskommen will, soll das Ergebnis am Ende passen. Zweitens mache ich eben schon so viel selbst, dass ich nicht für die Putzmittel Herstellung auch noch Zeit aufbringen wollte. Drittens gibt es im Handel mittlerweile schon ökologische Alternativen statt den Chemiebomben zu kaufen. Leider sind diese meist viel teurer.

Ganz einfach zum natürlichen Haushalt

Mittlerweile bin ich aber doch beim Putzmittel selber machen angekommen. 🙂 Nachdem ich vom Wäsche waschen mit Efeu so begeistert bin (und mir zuvor auch nicht gedacht hätte, dass es so gut funktioniert), habe ich einfach ein paar Anleitungen für selbstgemachte Putzmittel ausprobiert. Dazu gibt es im Internet sehr viele. Ehrlich gesagt haben mich nicht alle überzeugt, aber das macht ja nichts, es war einen Versuch wert. Immerhin 3 davon haben es in mein Putzmittelregal geschafft: Geschirrspülpulver, WC-Tabs und der Zero-Waste Orangenreiniger. Nicht nur die Reinigungskraft hat mich überzeugt. Die Herstellung war überhaupt nicht Zeitaufwendig und die Zutaten sind sehr günstig und im Vergleich zu Öko-Reinigern aus dem Handel kann man einiges Geld sparen.

Allzweckreiniger und Putzmittel für den natürlichen Haushalt kann man einfach und mit wenigen Zutaten selber machen

Orangenreiniger selber machen

Zutaten

  • Essig
  • frische Orangen-Schalen (man kann aber auch alle anderen Zitrus-Schalen von Zitronen, Mandarinen, Grapefruit, u.s.w. verwenden)

Besonders gut gefällt mir bei der Herstellung dieses natürlichen Allzweckreinigers, dass man die Zutaten in der Regel schon zu Hause hat. Außerdem kann man die Orangen- und Zitrus-Schalen, die sonst im Müll landen, sinnvoll verwerten. Aus diesem Grund gehört der Zero-Waste-Orangenreiniger in jeden nachhaltigen Haushalt.

Utensilien

  • verschließbares Glas
  • Sieb zum Abseihen
  • Tuch zum Filtern

Schritt für Schritt Anleitung

1. Die Orangen-Schalen klein schneiden und in ein verschließbares Glas geben.

2. Mit (Tafel-)Essig übergießen und das Glas verschließen.

3. 2-3 Wochen ziehen lassen. Die Orangen-Schalen sollten dabei immer mit Essig bedeckt sein. Gegebenenfalls Essig nachgießen, falls sich die Schalen vollgesaugt haben. Ich schüttle die Mischung immer wieder.

4. Nach dieser Zeit durch ein Tuch abseihen.

Dieser Orangen-Essig ist fertig und kann direkt verwendet werden. Für meinen zero-waste Orangenreiniger mische ich noch etwas Wasser (ca. 1/3 Wasser + 2/3 Orangen-Essig) und 1 Teelöffel Spülmittel auf 0,5 l Essig dazu.

Zitrus-Schalen kann man sinnvoll wieder verwerten und damit einen nachhaltigen, zero-waste Zitrus-Reiniger selber machen

Anwendung Orangenreiniger

Dieser natürliche Allzweckreiniger macht den Haushalt grüner und nachhaltiger. Die Zitrus-Schalen enthalten ätherische Öle und Säuren, die eine hohe Reinigungskraft und leicht desinfizierende Wirkung aufweisen. Essig löst bekanntlich Fett und Kalk von vielen Materialien und wirkt antiseptisch. Der selbstgemachte Orangenreiniger riecht gut (der Essiggeruch verschwindet schnell) und Zitrus-Abfälle werden sinnvoll verwertet.

Den zero-waste Orangenreiniger einfach auf die Oberfläche aufsprühen und mit einem feuchten Putzschwamm reinigen. Mit einem trockenen Tuch trocken wischen.

Der Universalreiniger eignet sich für alle Oberflächen und Böden, die nicht empfindlich sind. Bei Natursteinen, empfindlichem Holz, Silikon- und Gummiabdichtungen würde ich ihn lieber nicht verwenden. Ihr könnt den Orangenreiniger zunächst bei einer kleinen Stelle ausprobieren.

Liebe Grüße,

Unterschrift-Carina

Zum Pinnen:

Zero-Waste-Orangenreiniger-selber-machen-Pin-Steiermarkgarten

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. doris

    Super Tipp, Putzessig benutze ich schon lange, dieser Orangenessigreiniger würde wohl um einiges besser riechen.
    Lg Doris

  2. Margit

    Hab ich auch schon mal gemacht. Aus Bequemlichkeit bin ich aber doch wieder auf grkauften Reiniger umgestiegen. Hier gibt es einen kleinen Laden, der die Putzmittel abfüllt. Dort kaufe ich mittlerweile eEniges.
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar