Frühlingszeit ist Wildkräuterzeit!

Endlich ist der Frühling da. Es ist die perfekte Zeit, um bei einem Spaziergang in der Natur frische Energie zu tanken. Dabei „stolpert“ man ganz automatisch über viele Wildkräuter. Diese sind sehr gesund und versorgen uns nach dem langen Winter mit wertvollen, frischen Nährstoffen.

Neues aus dem Garten

Die Gartensaison hat begonnen! Die ersten Vorbereitungen fürs neue Gartenjahr sind erledigt. Nun ziehe ich am laufenden Band Jungpflanzen im Haus vor, die bei warmen Temperaturen tagsüber schon ins Freie dürfen, um sich an Sonne und Wind zu gewöhnen. Die Bodenlebewesen in meinen Gemüsebeeten und Hochbeeten freuen sich über frischen Mulch. Hier wachsen schon Salate, Radieschen, Brokkoli und Kohlrabi, die dem Frost dank Überdachung getrotzt haben. Mit dem Vorkeimen vieler Gemüse-Samen beschleunige ich das Pflanzenwachstum im Freiland.

Anzucht-Collage-Steiermarkgarten

Neues aus der Küche

Drinnen erfreue ich mich an den leckeren konservierten Schätzen, die ich letztes Jahr hergestellt habe: Tomatensoße, Marmeladen, Suppenwürze, Fermentiertes, Gedörrtes, Kräutersalze, Fruchtleder, Löwenzahn-Kapern,… Außerdem stehen frische Wildkräuter gerade ganz oben am Speiseplan. Zum Beispiel als Pesto oder Aufstrich.

Fit bleiben

Ich stärke mich täglich mit meinen selbstgemachten Kräuter-Heilmitteln, wie z.B. Oxymel, Tinkturen, Kräuterhonig oder Kräuteressig. Außerdem muss es mindestens eine Tasse täglich sein, mit selbstgemachten Teemischungen natürlich.
Bleibt gesund!

Oxymel-Steiermarkgarten